Der Wolf in Dir

wolves-970553_960_720Kürzlich vor dem Fernseher – der Film war zum Vergessen, doch einen Dialog habe ich mir gemerkt: „Stell Dir vor, zwei Wölfe kämpfen miteinander. Der eine steht für das Licht, für Glück und Zufriedenheit. Der andere für die Dunkelheit, für Verzweiflung und Unglück. Welcher wird gewinnen?“ Die bestechend einleuchtende Antwort: „Der, den Du fütterst!“

Eine gelungene Analogie, in der therapeutischen Praxis vielseitig einsetzbar. Allerdings stellt sich bei genauerer Betrachtung natürlich die Frage, was so ein Wolf frisst? Das dürfte individuell sehr unterschiedlich sein; das gilt es, herauszufinden. Also, wie mästest Du Deinen ganz persönlichen Schweinehund? Und was wäre das perfekte Kraftfutter für Deinen Glückswolf?

2 thoughts on “Der Wolf in Dir

  • 27. April 2016 um 21:58
    Permalink

    Und warum muss ich immer jemanden füttern? Wer füttert mich?

  • 27. April 2016 um 23:43
    Permalink

    Na, im Zweifelsfall kannst du ja immer Wolf essen… 🙂

Kommentare sind geschlossen.