With a little help from my friends

To_Write_Love_on_Her_Arms

 

Gestern habe ich den Film „To write love on her arms“ gesehen, der sehr wahrhaftig und berührend den Weg einer jungen Frau aus der Drogensucht thematisiert. Der Fokus lag dabei mal auf der Unterstützung durch andere Menschen. Ich habe in meiner Jugend Ähnliches erlebt, die Geschichte hat viele Erinnerungen geweckt. Und dabei wurde mir klar, dass ich mir den erfolgreichen Ausstieg stets nur auf die eigenen Fahnen geschrieben hatte. Klar ist es eine Leistung, vom jahrelangen Konsum harter Drogen wieder in ein „normales“ Leben zu finden. Doch niemand muss das ja ohne die Hilfe von Familie, Freunden, Partnern, Therapeuten oder Leidensgenossen schaffen. Mir stand damals vor allem meine erste Frau aufopferungsvoll zur Seite, ein verständnisvoller Arzt sowie gute Freunde. Ihnen allen möchte ich hier von ganzem Herzen danken: Gott alleine weiß, wo ich heute ohne euch wäre!